Galliumarsenid basierte faseroptische Temperaturmessgeräte

FOTEMP1-OEM, Faseroptisches Temperaturmessgerät

Das faseroptische Thermometer FOTEMP1-OEM ist ideal als OEM Gerät in Mikrowellen- und Hochfrequenzfeldern und Hochspannungsanlagen geeignet.

FOTEMP1-OEM wurde entwickelt, um in ihr eigenes System integriert zu werden. Durch die kompakte Bauform ist ein Nachrüsten in bereits vorhandene Modellreihen problemlos möglich. Es ist ideal für die faseroptische Temperaturmessung in elektromagnetisch stark beeinflusster Umgebung, in Mikrowellenfeldern und überall dort, wo mit elektrischen Temperatursonden eine Messung nicht möglich ist.

Der Analogausgang und RS-232 Schnittstelle ermöglichen eine Echtzeit Datenerfassung. Das FOTEMP1-OEM, Einkanal-OEM-Gerät kann direkt über die mitgelieferte Software „FOTEMP Assistent“ gesteuert werden. Somit ist die Regelung auch für komplexe Temperaturverläufe realisierbar und eine hervorragende Überwachung der Messergebnisse möglich. Auf der Rückseite des Gerätes befindet sich eine LED, die den Systemzustand wiedergibt.

Die zur Temperaturmessung verwendete Sonde besteht aus einer mit Teflon ummantelten Glasfaser, die an der Faserspitze mit einem GaAs-Kristall (Galliumarsenid) versehen und vollständig nichtmetallisch sind. Die Glasfaser-Sensoren der Optocon AG bieten vollständige Immunität gegenüber HF- und Mikrowellen-Strahlung, große Einsatzfähigkeit in Hochtemperaturbereichen, hohe Sicherheit und sind nicht-invasiv verwendbar. Die Sensoren sind ausgelegt, um auch rauen und aggressiven Umgebungen standzuhalten. Aufgrund seiner Eigenschaften ist es hervorragend für den Einbau in Mikrowellen oder Trocknungsöfen geeignet.

GaAs wird ab einer Lichtwellenlänge von 850nm optisch durchlässig. Die Lage der Bandkante ist temperaturabhängig und verschiebt sich um 0,4nm/Kelvin. Das Messgerät enthält eine Lichtquelle und eine Einrichtung zur spektralen Detektion der Position der Bandkante. Dies garantiert eine schnelle und präzise Temperaturmessung.

Key Features

  • Leichte OEM Migration
  • Robuste Bauform und einfach zu bedienen
  • Geringer Platzbedarf
  • Messbereich: -200°C bis +300°C
  • Standardabweichung*: ±0.2°C
  • RS-232, USB oder Profibus DP Schnittstelle

Anwendungsbereiche

  • Mikrowellen- und Hochfrequenzfelder
  • Hochspannungsanlagen
  • Chemisch aggressive Umgebungen
  • Explosionsgefährdete Umgebungen
  • Luft- und Raumfahrt
  • Prozessüberwachung
  • Kernspinresonanzanlagen (MRT)

Technische Daten

Anzahl der Kanäle 1
Betriebsspannung 12 VDC, inkl. Steckernetzteil
Stromaufnahme 350mA
Anzeigebereich -200°C bis +300°C
Standardabweichung* ±0.2°C
Auflösung 0,1°C
Messzeit/Kanal* 250 ms
Analogausgang 0 bis 10V oder 4-20mA (programmierbar) BNC
Schnittstelle RS-232 / RS-485 / USB
Kalibration Einpunktkalibration via Software
Anzeige ---
Lagertemperatur -20°C bis +70°C
Betriebstemperatur 0°C bis +50°C
Gewicht 0,5 kg
Maße 190 x 100 x 40 mm
Material Aluminium, Metallic
Software z.B. FOTEMP Assistent 2 oder ASCII-Protokoll-Beschreibung
Datenexport ASCII über RS-232, USB
Gewährleistung 2 Jahre
Sonden Alle faseroptischen Temperatursonden der Optocon AG können angeschlossen werden.
  *Weitere Informationen finden Sie im Datenblatt (PDF)

Abmessungen

Datenblatt