Faseroptische Temperaturlösungen für die Holztrocknung

Bei der Sanierung von Holzkonstruktionen kann die Kontrolle der Kerntemperatur des Holzes über
eine faseroptische Temperaturmesssonde im Balken erfolgen. Die thermische Trocknung der Holzteile
im eingebauten Zustand zwischen 80 und 95°C ist ausreichend, um den Hausschwammbefall wirksam
zu bekämpfen und Schäden zu vermeiden. Die zur Temperaturmessung verwendeten Sonden
bestehen aus einer mit PTFE ummantelten Glasfaser, die an der Faserspitze mit einem GaAs-Kristall
(Galliumarsenid) versehen und vollständig nichtmetallisch sind. Glasfaser-Sensoren der Optocon AG
bieten vollständige Immunität gegenüber HF- und Mikrowellen-Strahlung, große Einsatzfähigkeit in
Hochtemperaturbereichen, hohe Sicherheit und sind nicht-invasiv verwendbar. Die Sensoren sind
ausgelegt, um auch rauen und aggressiven Umgebungen standzuhalten.

Empfohlene Produkte

TSNANO

für Prozessüberwachung

für Mikrowellen, Labor

zur Prozessüberwachung

Vorteile

• Präzise, direkte Temperaturmessung
• Kontrollierte Trocknung
• Energieeinsparung
• Nachweisbare Messungen
• Zerstörungsfreie Sanierung